TRAVEL

UPGRADE TO HEAVEN & MEINE TIPPS FÜR LANGSTRECKENFLÜGE

29. Januar 2017

Reisen ist ein Thema was mich, genau wie das Einrichten, sehr, sehr viel beschäftigt. Mit meinem Kopf hänge ich ständig in den Wolken, denn die Welt ist riesig und die Anzahl atemberaubend schöner Orte ebenso. Alles kann man vermutlich sowieso nie sehen, dazu reicht bei keinem die Zeit und wohl auch nicht das Geld. Aber man kann sich heutzutage so gut wie niemals zuvor von Orten auf der ganzen Welt inspirieren lassen und die besonders tollen Fleckchen viel einfacher finden, als früher.

Dabei helfen kann zum Beispiel ein so tolles Buch wie das ‚Upgrade to Heaven‘. Hachjaaa… die schöne Welt der Coffee Table Books, eine meiner heimlichen nicht ganz so heimlichen Leidenschaften ist es, tolle Bildbände zu sammeln. Interessanter Text darf natürlich auch gerne drinstehen 😉 Im letzten Post habe ich euch ja schon vom tollsten Interiorbuch, dem Scandinavia Dreaming, vorgeschwärmt und heute geht es um meinen aktuellen Liebling in Sachen Travel.

Ein Upgrade To Heaven, bitte!

In dem erst vor kurzem erschienenen Bildband steckt, neben vielen tollen Bildern, ein ganz neues Konzept. Denn mit dem Kauf des Buches erhält man eine Karte, mit der man in jedem der dort gezeigten Hotels ein kostenloses Upgrade, zum Beispiel zur nächsthöheren Zimmerkategorie, bekommt. Irgendwie eine ganz nette Idee, die auch den Titel des Buches erklärt. Falls ich mal in eins der Hotels fahren sollte, werde ich euch natürlich berichten, ob es geklappt hat.

Aber die ‚Upgrade-Karte‘ war nicht der eigentliche Grund, weshalb ich mir das Buch gekauft habe. Ich bin ein totaler Fan von kleinen Boutique Hotels und suche generell immer nach Unterkünften mit besonders schönem Interior Design. In diesem Buch werden insgesamt 50 Hotels vorgestellt, die alle auf eine unterschiedliche Art und Weise extrem toll und stimmig eingerichtet sind, da schlägt mein Reiseherz höher! Es sind sowohl kleine, feine Boutique Hotels als auch Häuser großer Luxusketten wie Park Hyatt, Conrad oder Banyan Tree mit dabei. Die Hotels liegen auf der ganzen Welt verteilt, von schicken City Hotels über traumhafte Beach Resorts bis zu Hideaways in den Bergen ist von allem etwas im Angebot, auch preislich.

Klar, die hier gezeigten Hotels gehören zu den schönsten der Welt und somit ist das Buch eindeutig auf luxuriöses Reisen ausgelegt. Trotzdem sind auch einige Hotels dabei, die für Normalos leistbar sind, die Zimmerpreise der gezeigten Hotels bewegen sich zwischen 120 Euro die Nacht bis hin zu schier unerschwinglichen 12.000 Euro die Nacht. Aber hey, ein bisschen Träumen ist schließlich auch beim Thema Reisen erlaubt 😉

Sowieso bevorzugt ja jeder eine andere Art des Reisens, jeder hat andere Sehnsuchtsorte und das Hotel ist nur ein Aspekt einer Reise, aber trotzdem ein sehr wichtiger, wie ich finde. Ich erkunde zum Beispiel gerne Ziele in Deutschland und Österreich, aber die wirklichen Traumziele für mich, bei denen ich Tage vorher schon vor Freude durch die Wohnung hüpfe, sind doch meist mit einem Flug verbunden. Oft auch mit einem recht langen… doch mit ein paar Tricks übersteht man auch die sehr gut.

Wenn ihr auch gern quer über den Erdball fliegt, dann hier mal meine persönlichen Tipps, wie man lange Flüge easy und bequem wegsteckt.

Meine Tipps für Langstreckenflüge

1 Der wichtigste Tipp von allen direkt zuerst: Die Noise Cancelling Kopfhörer von Bose sind, neben meinem Reisepass, immer das erste was ich einpacke. Diese Kopfhörer blenden alle Nebengeräusche im Flieger aus! Keine brummenden Turbinengeräusche mehr, kein Kindergeschrei und eine super Klangqualität beim Filmeschauen. Mein Freund hat diese Kopfhörer schon seit Jahren und als ich seine das erste mal ausgeliehen hatte, wollte ich sofort auch welche, es sind einfach die besten die es gibt und garantiert jeden Cent wert, versprochen.

2 Ich nehme immer nur wenig Handgepäck mit in den Flieger. Eine kleine Tasche, die man im Fußraum verstauen kann finde ich viel praktischer als einen riesen Rucksack, den man immer aus den Ablagefächern holen muss. Reisepass, Geld, Lippenpflege, Kopfhörer, Stift, mein Handy und ein bisschen Obst und fertig. Mehr kommt mir nie ins Handgepäck, höchstens noch eine Zeitschrift.

3 Apropos Obst: Ein klein bisschen Obst im Flieger kann extrem glücklich machen und einen ‚vitalisieren‘. Wenn ihr natürlich Economy Plus oder Business fliegt gibt es sowieso Obst, aber ansonsten würde ich immer welches einpacken.

4 Genauso Wasser. Viel Trinken ist sehr wichtig auf langen Flügen und macht definitiv einen Unterschied. Ich kaufe mir deshalb immer eine Flasche Wasser hinter der Sicherheitskontrolle für den Flieger. Wer öfter zur Toilette muss ist auch gezwungen häufiger aufzustehen, was ebenfalls gut tut.

5 Last but not least: Mit einem großen Schal wird man kein Opfer der Klimaanlage und kann in seiner eigenen ‚Decke‘ schlafen und kuscheln.

Um die schönsten Orte der Welt zu sehen, muss man natürlich nicht immer gleich 15 Stunden im Flieger sitzen. Es gibt wie gesagt auch umwerfend schöne Plätzchen in Deutschland und Österreich zu entdecken. Im Buch werden beispielsweise auch das Wiesergut in Saalbach Hinterglemm, Schloss Elmau in Bayern, Hotel Bachmeier Weissach am Tegernseer und das Bio- und Wellnessresort Stanglwirt in Österreich, sowie einige mehr, gezeigt.

So oder so ist das Upgrade to Heaven in meinen Augen eine tolle Inspiration und ein schönes Geschenk für alle Reisebegeisterten.

Wohin und wie reist ihr denn am liebsten? Findet ihr so ein Buch interessant? 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Vivienne 29. Januar 2017 at 9:22 pm

    Super Tipps, ich fliege diesen Sommer das erste mal nach Amerika eine Freundin besuchen 🙂 bin vorher noch nie so lange geflogen. Liebe Grüße, Vivi

  • Leave a Reply

    Scroll Up