TRAVEL

TRAVEL: JOSHUA TREE NATIONAL PARK, CA

22. Juni 2017

Nach 10 Tagen Las Vegas wollten wir dem Trubel und der Hitze der Stadt für ein paar Tage entfliehen und sind nach Palm Springs gefahren. Naja, zumindest das mit dem Trubel hat super geklappt, die Temperaturen liegen aber gerade sowohl in Vegas als auch in Palm Springs bei unfassbaren 45 Grad. Die Hitze ist wirklich extrem, man fühlt sich, als ob jemand den ganzen Tag einen warmen Fön auf einen hält. Auch nachts um drei herrschen hier locker noch 36 Grad, verrückt!

Trotzdem können wir hier in Palm Springs gerade so richtig schön entspannen, gutes Essen genießen und die besondere Gegend erkunden.

Heute sind wir direkt nach dem Frühstück aufgebrochen um einen kleinen Roadtrip in den etwa eine Stunde entfernten Joshua Tree National Park zu machen.

Von den Wüstenlandschaften in Nevada und Kalifornien bin ich immer wieder sehr fasziniert. Die Natur ist wie ein Spielplatz für mich, auf dem ein schönes Fotomotiv das nächste jagt, am liebsten würde man einfach alles mit der Kamera festhalten.

Bei den wahnsinnigen Temperaturen muss man seine Kräfte aber doch ein bisschen einteilen und daher habe ich auch ganz viel einfach nur so geschaut ohne Fotos zu machen, war auch mal toll.

Die schönsten Plätze habe ich aber natürlich trotzdem für euch festgehalten.

Durch den Joshua Tree Nationalpark kann man komplett mit dem Auto fahren (am Besten im Norden rein und im Süden wieder raus), an verschiedenen Stellen gehen dann Trails ab, die man wandern kann.

Also Radio gaaanz laut aufdrehen, gemütlich die Straßen entlang schlängeln, die tolle Landschaft genießen und an den besonders schönen Stellen aussteigen und die Gegend zu Fuß erkunden!

Neben den Joshua Trees selbst hat mich der Skull Rock sehr beeindruckt, die glatten Steine sind wirklich gigantisch!

Im Joshua Tree Park gibt es tausende von den lustig anzusehenden Palmlilien, den Joshua Trees, und jede sieht anders aus, faszinierend!

Auch wunderschön anzusehen: Die sogenannten Teddy Bear Cholla Kakteen.

Ich liebe es, Zeit in Nationalparks zu verbringen und der amerikanische Westen gibt da schon einiges her. Am Grand Canyon waren wir bereits, jetzt stehen noch der Zion und der Bryce Canyon Nationalpark auf meiner Liste, ich würde mir beide sehr gerne anschauen, vielleicht klappt es ja sogar dieses Jahr noch. Wenn nicht, haben wir schon mal was vor für nächstes!

Wart ihr schon mal in einem Nationalpark in Amerika?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply luipui 23. Juni 2017 at 6:01 pm

    Bei diesen Bildern bekommt man Fernweh! Eine super schöne Stimmung hast du da eingefangen
    <3
    Liebe Grüße
    Luipui

  • Reply Katrin 24. Juni 2017 at 9:16 am

    Schöne Zeit noch in CA!
    Vieieieiele gute Erinnerungen kommen da hoch!:)
    Viele Liebe Grüße auch!:)
    Katrin

  • Reply Dori 24. Juni 2017 at 12:42 pm

    Was für schöne Bilder! Hach, da bekommt man direkt wieder Fernweh!
    Wir waren 2014 auch im Westen der USA unterwegs. Leider haben wir es voll verpeilt den Grande Canon und den JoshuaTree Park zu besuchen! Frag mich nicht wie wir das geschafft haben. Dafür haben wir aber einige andere Nationalparks mitgenommen, wie Natural Bridges Monument, Zion, Horseshoe Bend, Yosemite und mein Highlight das Bryce!
    Falls du in paar Bilder und nen Reisebericht sehen möchtest, diese findest du auf meinem Blog „dorisdailyblog.blogspot.de“ in der Sideboard unter der Kategorie „Amerika“.
    Hab eine gute Heimreise!
    Liebe Grüße, Dori

  • Reply MIRJAM 2. Juli 2017 at 9:59 am

    Ach wie ich den Joshua Tree liebe – war erst gerade dort und war verzaubert!
    Liebst, Mirjam | http://www.miiju.ch

  • Schreibe einen Kommentar zu luipui Cancel Reply

    Scroll Up