INTERIOR KITCHEN

Reform – traumhafte Designerküchen zu erschwinglichen Preisen

26. November 2018

[werbung] Wie viele hier sicher wissen, ist die Küche in unserer Wohnung nicht gerade mein liebstes Stück. Sie bietet zu wenig Arbeitsfläche und die, die da ist, ist in stilvoller ‚Holzoptik‘ gehalten. Nicht mein Ding, aber immerhin ist sie ansonsten relativ clean und weiß. Wir haken das Thema also mal unter ‚okay‘ ab.

Natürlich freue ich mich wahnsinnig, in unserem Haus dann endlich eine Küche zu haben, wie sie uns gefällt. Die soll nicht ‚okay‘ werden, sondern ‚ich liebe jedes einzelne Detail daran‘.

Was nicht heißen muss, dass eine Küche preislich jenseits von gut und böse liegen muss.

Denn Dank cleveren Konzepten, wie dem vom dänischen Unternehmen Reform, kann selbst eine Ikea Küche zu einer echten Traumküche werden.

Das Kopenhagener Label bietet seit 2014 Fronten und Arbeitsplatten an, die ganz einfach mit den Schränken der Ikea Küchen kombinierbar sind und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Auch in Österreich und Deutschland hat Reform schon viele Küchen verkauft.

Die Reform Gründer Jeppe Christensen und Michael Andersen haben zunächst ihre eigens designte Serie ‚Basis‘ auf den Markt gebracht. Skandinavischer Minimalismus von seiner schönsten Seite, inspiriert von Architektenküchen aus den 60er Jahren. Je nach Farbwahl kann aus ‚Basis‘ aber auch ein exzentrischer Hingucker werden, wie wär’s mal mit eine Küche in Rosa?

Reform Kitchen Pink Basis Reform CPH Basis Kitchen

Das Problem beim Küchenkauf ist eben oftmals, dass jeder etwas individuelles möchte aber gleichzeitig auch auf Nummer Sicher gehen will.

Die meisten von uns trauen sich nicht, auch mal eine Küche mit viel Persönlichkeit zu planen, denn so ein ‚Statement‘ kann einen ewig begleiten. Eine Küche tauscht man nicht so schnell mal wieder aus, wie vielleicht ein gewagtes Sofa. Und keiner weiß, ob er die rosa Küche in 10 Jahren noch mag. Im Grunde kann man die, Reform sei Dank, aber einfach abschrauben und neue Fronten wählen.

Das Konzept ist so einfach, wie genial!

Inzwischen haben viele renommierte Designer ihre eigene Serie für Reform entworfen, wie beispielsweise Cecilie Manz, Norm Architects, Sigurd Larsen, BIG (Bjarke Ingels Group) oder die Architekten der Lendager Group.

Und genau von denen stammt auch das neueste Design, nämlich die ‚UP‘ Küche.

Ich persönlich finde sie wahnsinnig schön, denn man kann die gute Qualität schon durch die Bilder fühlen. Und die kommt nicht von ungefähr, denn die Küche wird aus Massivholz vom dänischen Luxusdielenhersteller Dinesen gefertigt. Dinesen wird allen, die auf traumhaft schöne Holzböden stehen (hallo, hier!), wohl ein Begriff sein. Die ‚UP‘ Küchen werden aus überschüssigen Dielen gefertigt, daher sind sie trotz Spitzenqualität auch bezahlbar. Da Dinesen viele raumlange Dielen herstellt und auf Sonderanfertigungen spezialisiert ist, kommen große Mengen an überschüssigem Holz zusammen. Aus diesen Verschnitten, die sich leider (oder soll ich sagen zum Glück) nie vermeiden lassen, werden die ‚UP‘ Küchen gestaltet.

Neben der ‚UP‘ Küche gefällt mir auch die ‚Degree‘ Küche von Cecilie Manz in hellgrau besonders gut.

Wer die Fronten mal in echt fühlen möchte, der hat dazu die Möglichkeit in einem der Showrooms von Reform. Neben Copenhagen, Aarhus und New York befindet sich auch einer in Berlin und ein zweiter wird dort noch im November folgen.

CecilieManz_DegreeKitchen_Reform

‚Surface‘ von Norm Architects:

Reform Kitchen Norm Architects Norm Architects Reform Kitchen

‚Fold‘ von Sigurd Larsen:

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Lisa 26. November 2018 at 10:43 am

    Tolle Konzept, mit dem wir auch schon liebäugeln für unsere Küche im neuen Büro. Ich habe besonders ein Auge auf die Surface-Serie geworfen.
    Liebe Grüße
    Lisa-Marie

  • Reply Eva 26. November 2018 at 12:28 pm

    Liebe Svenja , ich bin sehr gespannt auf deine zukünftige Küche. Kann mir da sehr viel bei dir vorstellen und bin mir auch sicher, dass du dich was traust. Die Idee hinter Reform finde ich speziell zur Aufwertung von bereits vorhandenen Küchen auch super . Könnte mir das gut für eine Mietwohnung vorstellen, bei der die Küche nicht so passt, man aber keine Unsummen investieren kann.
    Liebe Grüße aus Hamburg von Eva

  • Leave a Reply

    Scroll Up