INSTALIEBLINGE

INSTALIEBLING: 10 FRAGEN AN ANNE VON 170QM // INSTA-FAVORITE: 10 QUESTIONS TO ANNE FROM 170QM

1. April 2018
Homestory 170qm Anne Dirfard Hamburg Instalieblinge

Sicherlich erkennt der ein oder andere von euch diese Wohnung schon auf den ersten Blick, oder? Annes Zuhause in Hamburgs schönem Stadtteil Eimsbüttel (in dem ich auch selbst mal gewohnt habe) ist auf Instagram schließlich sehr beliebt. Kein Wunder, denn die riesige Altbauwohnung ist auch einfach bezaubernd.

Ich freue mich sehr euch Anne, die Person hinter dem schönen Account @170qm, heute ein bisschen besser vorstellen zu können!

 

I’m sure that a lot of you recognized this apartment at first glance, right? Annes home in hamburgs beautiful neighborhood Eimsbüttel (where I also lived some years ago btw) is very popular on instagram right now. No wonder if you ask me, the huge old building apartment is really enchanting.

I’m very happy to introduce you a bit more to Anne, the person behind the beautiful account @170qm, today! Continue Reading

INTERIOR MY FAVORITES

Shop meinen Stil – Glamour Shopping Week

29. März 2018
Glamour Shopping Week - t-Pieces für den Skandilook

o

1 // 2 // 3 // 4

5 // 6 // 7 // 8 // 9 // 10

11 // 12 // 13 // 14 // 15

16 // 17 // 18 // 19 // 20

21 // 22 // 23 // 24

 

Bei zwei meiner liebsten Onlineshops gibt es gerade super Rabatte, denn heute startet die Glamour Shopping Week.

Gutes Timing würde ich sagen, die nächsten Tage haben die meisten von uns ja bestimmt ein bisschen Zeit zum Stöbern.

Da man aber bei der Glamour Shopping Week oft den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, habe ich euch ein paar tolle Interior Pieces, die ihr jetzt günstiger bekommen könnt, in einer kleinen Collage zusammengepackt.

Vieles davon sind Dinge, die ich selbst in meiner Wohnung habe und nach denen ich häufig gefragt werde.

Na gut, es sind auch ein paar schöne Sachen dabei, die ich gerade selbst auf meinem Zettel habe. Beispielsweise dieses Tablett, das eigentlich überall gut aussieht.

 

Vielleicht findet ihr ja etwas, das schon länger bei euch auf der Wunschliste steht, oder heute spontan dazukommt (sorry!).

Mein großes Kerzenglas könnt ihr hier zum Beispiel günstiger bekommen, genauso wie den wunderschönen Kranz von Cooee.

Wer schon immer den süßen Holzaffen von Kay Bojesen haben wollte (gibt es übrigens in zwei schönen, neuen Farben), der kann jetzt zuschlagen.

Sehr hübsch ist auch die Holzbank, die meiner sehr nahe kommt.

 

Natürlich verrate ich euch hier auch die Codes, mit denen ihr Rabatt auf die schönen Teile bekommt.

Bei GELIEBTES ZUHAUSE bekommt ihr mit dem Code GLAM18-GZH 20% Rabatt, ebenso auch 20% bei JUNIQE mit dem Code KUNSTGRIFF.

 

Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

 

*dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

INTERIOR

Neu bei Pinterest: shoppable Pins und die Shop the Look Funktion!

19. März 2018
Neue Pinterest Funktion Shoppable Pins Shop The Look

Neu bei Pinterest: shoppable Pins

Bei Pinterest zu stöbern und nach neuen Ideen zu suchen lieben wohl die meisten von uns. Wie oft ist es euch dabei schon passiert, dass ihr bei einem bestimmten Bild gerne gewusst hättet, welche Leuchte da genau steht oder wo man die tolle Vase kaufen kann?

Ganz ehrlich: Mich hat das schon unzählige Male stundenlang in die Tiefen des Internets gezogen. Oft leider nicht mal mit konkretem Ergebnis. Ich wette das kennen die meisten von euch auch.

Damit ist jetzt aber Schluss, denn seit heute gibt es bei Pinterest shoppable Pins bzw. die neue Shop The Look Funktion.

Continue Reading

INTERIOR MY FAVORITES

DIE BESTEN DUFTKERZEN FÜR DEN FRÜHLING

15. März 2018
Die besten Duftkerzen für den Frühling

Die Winterzeit neigt sich langsam dem Ende zu und die meisten von euch sehnen sich wohl auch schon nach dem Frühling.

Trotzdem gibt es noch viele kühle und kurze Tage, an denen man es sich Zuhause so richtig gemütlich machen kann.

Dazu gehört für mich immer auch eine gute Duftkerze. Aber mal ehrlich, die schweren Weihnachtsdüfte, die nach Zimt, Orangen, Pinien & Co. riechen, kann ich gerade nicht mehr anzünden.

Wieso also nicht mal zu einem frischen Duft greifen, der schon mal ein bisschen den Frühling in die eigenen vier Wände holt und trotzdem eine gemütliche Stimmung zaubert?

Wer mich kennt weiß, dass ich ein kleiner Duftkerzen Junkie bin und immer auf der Suche nach besonders guten Düften, die außerdem auch optisch was hermachen und (ganz wichtig!) ohne giftige Inhaltsstoffe daherkommen. Daher sind einige der Kerzen auch etwas teurer, aber das ist es mir wirklich wert.

 

Heute schreibe ich euch also mal meine liebsten Duftkerzen für den Frühling auf:

 

Mein absoluter Lieblingsduft zurzeit ist Fleur Fantôme von Byredo. Wer die Düfte vom schwedischen Label Byredo kennt weiß, dass man hier das Feinste vom Feinsten bekommt. Byredo arbeitet mit den besten Parfümeuren der Branche zusammen und hat zudem noch ein wunderschönes Packaging zu bieten. Daher eine meiner absoluten Lieblingslabels und für mich gleichauf mit Dyptique.

Stellt euch vor ihr lauft an einem warmen, sonnigen Tag ins schönste Blumengeschäft der Stadt, öffnet die Ladentür und saugt den Duft der frischen Blumen um euch herum auf: genauso riecht Fleur Fantôme! Continue Reading

INTERIOR

Neue Prints & graue Wandfarbe von Farrow&Ball

14. März 2018
Pavilion Gray Farrow & Ball - Atelier CPH Print

Hier war die letzten Tage nicht viel los, doch ‚hinter den Kulissen‘ ist einiges passiert. Ich wurde letzte Woche recht spontan operiert, was meinen Zeitplan ein bisschen durcheinander geworfen hat.

Gerade erhole ich mich noch und kann leider nicht so viel machen, aber mir geht es gut. Wie ihr seht wurde hier trotzdem auf wundersame Weise gestrichen und es sind auch ein paar neue Prints von The Posterclub eingezogen.

In Wien gab es schon einen kurzen Vorgeschmack auf den Frühling und das weckt in mir natürlich die Veränderungslust.

Ich bin extrem froh über die graue Wandfarbe von Farrow & Ball, wie gefällt sie euch? Inzwischen wurden hier ja schon einige Wände mit Farben von Farrow&Ball gestrichen und jedes Mal bin ich aufs Neue begeistert, wie schön die Farbtöne sind. Es ist nicht irgendein grau, sondern genau DAS Grau.

Die Farben sind einfach sehr hochwertig pigmentiert und das überzeugt mich immer wieder.

Diesmal habe ich mich übrigens für den Ton ‚Pavilion Gray‘ entschieden.

Continue Reading

INSTALIEBLINGE

INSTALIEBLING: 10 FRAGEN AN PAULA VON NORDICHOMEBYPAULA // INSTA-FAVORITE: 10 QUESTIONS TO PAULA FROM NORDICHOMEBYPAULA

1. März 2018
Instaliebling NordicHomebyPaula Interview Traumzuhause

Neuer Monat, neuer Instaliebling!

Heute zeige ich euch die schöne Altbauwohnung von Paula, die in Lübeck wohnt.

Momentan folge ich 646 Accounts auf Instagram und die meisten davon sind voller Einrichtungsideen. Ich liebe es, mich von den verschiedenen Wohnstilen inspirieren zu lassen und möchte euch in meiner Instalieblinge-Reihe unterschiedliche Wohnungen zeigen. Große und kleine, Altbauten und Neubauten, bunt und monochrom, alles hat seinen Reiz!

Paulas Wohnung, die sie auf @nordichomebypaula zeigt, ist für viele sicher ein echter Traum, denn sie hat in Lübeck einen Altbau mit Fischgrätparkett, Stuck und wunderschöner Schiebetür gefunden.

Seit etwa einem Jahr sind die 61qm das Zuhause der 27-Jährigen, die als Junior Art Director in einer Hamburger Werbeagentur arbeitet. Continue Reading

PERSONAL TRAVEL

REISEMÜDE? WARUM WIR UNSEREN AUSTRALIENURLAUB FRÜHER BEENDET HABEN.

27. Februar 2018
Reisemüdigkeit

 

Seit gestern bin ich wieder zurück in Wien, eine Woche früher als eigentlich geplant, denn wir haben unseren Australienurlaub spontan verkürzt. Nicht etwa wegen eines schlimmen Zwischenfalls, sondern weil wir einfach keine Lust mehr aufs Reisen hatten.

Ja, ihr habt richtig gelesen.

Ich habe hin und her überlegt, ob ich diesen Beitrag überhaupt veröffentlichen soll. Und mir schließlich gedacht, wieso eigentlich nicht?

Ich teile hier auf dem Blog schließlich die meisten unserer Reisen mit euch und daher denke ich, dass auch ein solches Thema hier Platz finden kann.

 

Nach unserem Stopp in Byron Bay war bei meinem Freund und mir plötzlich die Luft raus und wir hatten keine Lust mehr auf Abenteuer und Neues. Kennt ihr das Gefühl?

Ich kannte es bisher überhaupt nicht und war regelrecht geschockt, was da auf einmal in meinen Gedanken abging.

Reisen ist doch mit das Beste überhaupt und ich ziehe sonst immer jede Menge Energie und viele neue Ideen aus unseren Trips.

 

Das war dieses Mal anders.

Plötzlich war ich von all den neuen Eindrücken so gesättigt, dass ich zu müde war, um Neues in mir aufzunehmen. Ich hatte weder Lust auf Sightseeing noch auf Arbeiten und auch nicht aufs Nichtstun. Das wollte ich mir erst nicht eingestehen, vielleicht weil ich es bisher einfach so nicht kannte.

Ich und Reisemüde? Niemals!

Doch die Lustlosigkeit blieb, egal wie sehr ich mich dagegen wehrte. Das Gefühl ist absolut verrückt und auch schwer zu ertragen, denn es zerreißt einen innerlich.

 

Schon am letzten Tag in Byron Bay merkte ich, dass sich eine komische Unlust auf die weitere Zeit in mir breit machte. Dabei hatte ich mich im Vorhinein auf die nächsten Stopps wie Fraser Island, das Great Barrier Reef und die Whitsundays besonders gefreut.

Absolute Traumziele, die meisten Freunde sitzen in Europa in der Eiseskälte und doch war ich lustlos. Der innere Zwiespalt macht einen in einer solchen Situation irre, denn man möchte natürlich niemandem erzählen, wie man sich gerade fühlt.

Irgendwie war mir das vor mir selbst peinlich und ich wollte es mir nicht eingestehen, denn wir sprechen hier sicherlich von einem Luxusproblem.

Trotzdem gehört sowas wohl zum ständigen Reisen dazu, wie ich nun lernen musste und ist daher eine Erfahrung, die ich mit euch teilen will.

 

Erst habe ich, wie bei allen Reisen, die vielen neuen Eindrücke in Australien regelrecht aufgesaugt und war überglücklich, dieses Land bereisen zu dürfen. Melbourne, Sydney, Bondi Beach, das Wolgan Valley in den Blue Mountains und Byron Bay haben mich fasziniert und viele schöne Erinnerungen geschaffen. Bis zu diesem Punkt war die Reise wie jede andere, einfach toll.

Letztes Jahr waren mein Freund und ich insgesamt 5 Monate unterwegs! Es war eines der schönsten Jahre meines Lebens und wenn ich mir die Bilder anschaue und mich in die Momente zurückversetze, kann ich das Glücksgefühl über all diese Reisen in mir spüren.

Schon im Vorhinein wusste ich, dass eine sechswöchige Australienreise sicherlich nicht nur schön und erholsam, sondern auch ein wenig anstrengend sein wird. Denn das viele Recherchieren und Planen vor und auch während der Reise und natürlich die ewig langen Distanzen zwischen den einzelnen Stopps können schlauchen.

Als wir nach Fraser Island gefahren sind habe ich dann auf der Fähre gemerkt, dass ich nicht mal Lust hatte, die Insel zu erkunden. Meinem Freund ging es genauso. Innerlich habe ich mich gefragt, was mit mir nicht stimmt?!

Fraser Island war für uns zwar eine kleine Herausforderung, da einiges schief lief und wir in einer grauenvollen Unterkunft gelandet sind (niemals im Kingfisher Bay Resort übernachten), trotzdem haben der unglaubliche 75 Mile Beach und Lake McKenzie das alles entschädigt!

Wir waren wirklich froh, die Insel besucht zu haben.

 

Doch kaum waren wir nach drei Tagen wieder runter von Fraser Island hatte ich auch so garkeinen Antrieb weiter nach Airlie zu fahren. Dort haben wir einen Ausflug zum Great Barrier Reef, einen Flug über die Whitsunday Islands und einen Ausflug zum Whitehaven Beach geplant. Natürlich wollte ich das alles sehen, aber allein der Gedanke dafür zwei weitere Tage durch Australien zu fahren, hat mir schlechte Laune gemacht.

Ich war einfach müde, habe ständig daran gedacht, was ich jetzt in der Zeit in Wien machen könnte. Auch auf bloßes Entspannen und am Strand liegen hatte ich keine Lust.

Letzten Endes sind dann aufgrund von Dauerregen und Gewitter in Airlie zwei der geplanten Ausflüge leider immer wieder abgesagt worden, sodass wir nur eine Tour zum Schnorcheln im Great Barrier Reef gemacht haben.

Als dann an einem weiteren verregneten Morgen unser Flug über die Whitsundays zum zweiten Mal abgesagt wurde, haben wir überlegt früher zurück zu fliegen. Nach ein bisschen Hadern haben wir dann doch relativ schnell unseren Flug umgebucht und zwei Tage später saßen wir in Melbourne im Flieger zurück nach Wien.

Hier haben uns -10 Grad und jede Menge Schnee erwartet und trotzdem bin ich happy, wieder hier zu sein.

 

Ich wäre froh, das Gefühl der Reisemüdigkeit hätte mich nicht getroffen. Doch scheinbar kann man auch ZU VIEL reisen, was ich nie für möglich gehalten habe.

Für die nächsten Monate haben wir deshalb keine weiteren Reisen geplant, zumindest keine privaten, was wiederum viel Zeit für den Blog und die Wohnung bedeutet. Alles hat also auch seine gute Seite.

Trotzdem hoffe ich, dass die Lust aufs Reisen schnell wieder zurück kommen wird.

 

Habt ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht? Ich freue mich auf eure Geschichten und eventuell Tipps, wie man damit besser umgehen kann!

 

TRAVEL

BYRON BAY – THE BOWER BYRON BAY

21. Februar 2018
Best Beaches in the world

Nach ein paar wunderschönen und sehr erholsamen Tagen im Wolgan Valley ging es weiter nach Byron Bay. Auf die kleine Küstenstadt habe ich mich besonders gefreut, da viele Freunde von uns schon dort waren und sehr geschwärmt haben. Auch auf unsere Unterkunft war ich gespannt, denn wir haben uns die Scheune im The Bower Byron Bay gebucht, was ich euch sehr empfehlen kann, weiter unten erzähle ich euch mehr.

Eine tolle Unterkunft ist für mich immer schon die halbe Miete, wie ihr wisst! Continue Reading

TRAVEL

BLUE MOUNTAINS – ONE&ONLY RESORT WOLGAN VALLEY

11. Februar 2018
One&Only Wolgan Valley Kangaroos

Nach ein paar schönen Tagen in Bondi Beach ging es für uns weg vom Strand und rein ins Landesinnere, nämlich in die Blue Mountains.

Wir haben erst während unserem Aufenthalt in Bondi nach einer Unterkunft in den Blue Mountains geschaut und ich hatte irgendwie keine besonderen Vorstellungen oder Lust nach etwas zu suchen. Mein Freund meinte, er habe sowieso schon etwas gutes gefunden und damit leicht untertrieben, denn letztendlich sind wir an einem wirklich t r a u m h a f t schönen Ort gelandet.

One&Only Resort Wolgan Valley

Continue Reading

Scroll Up