INTERIOR

MIR GEHT EIN LICHT AUF: MEINE LIEBLINGSLEUCHTEN UND WARUM SICH DIE INVESTITION IN TOLLE BELEUCHTUNG LOHNT

30. Mai 2017

Dem ein oder anderen ist es sicher schon aufgefallen, ich LIEBE es, Leuchten zu shoppen.

Denn ich finde: Was für ein Outfit die perfekte Handtasche ist, ist für die Wohnung die Wahl der richtigen Leuchten. Eine gute Leuchte kann einem Raum das i-Tüpfelchen aufsetzen, genauso kann die ‚falsche‘ Leuchte aber auch alles ruinieren finde ich.

Hast du ein super Kleid an und dazu eine abgewetzte, billige Tasche sieht das ganze Outfit sofort nach nichts aus. Auch wenn du dich für eine langweilige, ausdruckslose Tasche entscheidest (ich denke hier mal an eine 0815-Leuchte aus dem Baumarkt) mag das vielleicht auf den ersten Blick nicht so schwer ins Gewicht fallen, da sie halt nicht auffällt, sie verbessert aber auch nichts.

Mit der Zeit ist mir immer bewusster geworden, was für eine enorme Wirkung die Beleuchtung auf das Ambiente eines Raumes hat.

Daher sollte man in Sachen Beleuchtung meiner Meinung nach nicht sparen, so nach dem Motto ’sind ja nur Lampen‘, sondern lieber auf besondere Stücke setzen, die den Räumen Charakter verleihen.

Heute stelle ich euch daher mal meine Lieblingsleuchten vor und auch welche, die ich noch gerne in unserem Zuhause hätte.

Eine der ersten Leuchten, die es mir so richtig angetan hat, war die Z1 von Ay Illuminate. Inzwischen haben wir sowohl die große Variante (Z1) als auch die kleinere Variante (Z5) in unserer Wohnung. Diese Leuchte verkörpert meinen persönlichen Stil, meiner Meinung nach, einfach perfekt. Sie ist luftig-leicht und lässig und setzt statt auf Perfektion auf Understatement. Sie erinnert mich an die wunderschönen Papierlaternen, die in Thailand beim buddhistische Lichterfest Yi Peng in den Himmel aufsteigen. Keine andere Leuchte schafft für mich diesen entspannten, easy Look, den ich liebe.

Ebenfalls eine meiner absoluten Lieblingsleuchten ist die 265 von Flos. Mit ihrem langen, schwenkbaren Arm ist sie definitiv ein Hingucker. Sie erstreckt sich beinahe über unseren kompletten Tisch und wirft genau über meinen Bildschirm direktes Licht, perfekt zum Arbeiten.

Ich habe die 265 statt klassischen Schreibtischleuchten gewählt, da wir den großen Tisch auch öfter mal zum Essen mit Freunden nutzen. Wenn wir unsere Bildschirme und Laptops auf dem Tisch stehen haben sorgt sie für den gewissen ‚Office-Charakter‘, da sie wie eine überdimensionale Schreibtischleuchte wirkt. Aber auch wenn wir den Tisch anders nutzen ist sie ein besonderer Blickfang.

Sollten wir doch irgendwann, irgendwo mal klassische Schreibtischleuchten brauchen, würde ich übrigens auf jeden Fall eine Anglepoise wählen, denn ich liebe diesen englischen Leuchtenklassiker.

Ebenfalls Liebe auf den ersten Blick: Die Vertigo-Leuchte vom französischen Label Petite Friture, die seit kurzem in unserem ‚Arbeitszimmer‘ schwebt.

Die Vertigo habe ich ursprünglich für unser Schlafzimmer ausgewählt, aber als sie ankam wollte ich sie plötzlich doch hier aufhängen. Diese Leuchte ist einfach nur traumhaft schön, auf Bildern kann sie ihre volle Wirkung garnicht komplett entfalten. Schaut sie euch also unbedingt mal in echt an! Gerade bei sehr hohen Decken wirkt sie sowas von genial, sie ist sehr leicht in der Optik, bewegt sich sogar ein klein wenig und ist mit ihrer Anmutung an einen übergroßen Schlapphut absolut einzigartig.

Ich finde beide Leuchten sind einfach jeden Cent wert und machen den Raum doch erst aus, oder?

Stellt euch anstelle der Vertigo einfach mal einen langweiligen Deckenstrahler vor, überzeugt?

Eine Stehleuchte/Leseleuchte für unser Wohnzimmer zu finden war übrigens nicht so einfach, denn es gibt unfassbar viele schöne Modelle. Ich schwankte zwischen zwei absoluten Klassikern, der AJ von Louis Poulsen und der Grashopper von Gubi. Beide perfekte und zeitlose Leseleuchten, aber ich konnte mich einfach für keine Farbe entscheiden. Konkurrenz bekamen die beiden noch von der Jieldé Leuchte , die ich auch nach wie vor toll finde.

Doch dann machte es plötzlich Klick, als ich die Mantis Lamp von Bernard Schottlander entdeckte. Die sollte es sein, denn die Leichtigkeit ihrer Form hat mich einfach umgehauen. Auch das man diese Leuchte nicht andauernd überall sieht, hat mir gefallen. Für mich eine echte Traumleuchte.

Die gerade von mir beschriebenen Leuchten habe ich euch alle nochmal zur Übersicht hier unten in die Collage gepackt und auch die, die hier noch einziehen sollen oder werden.

 

 

o

o

1 // 2 // 3 // 4

5 // 6 // 7 // 8

9 // 10

o

Gerade bin ich auf der Suche nach einer kleinen Leuchte für die Fensterbank, besonders gut gefallen mir da die Milk Lamp von &tradition, die Pedrera PD4 von Gubi oder die Atollo Leuchte von Oluce.

Ganz oben auf meiner (nie endenden) Wunschliste steht auch noch eine ganz besondere Leuchte von zwei österreichischen Designerinnen. Wie gut würde bitte die Vertical Globe Stehleuchte von Atelier Areti in weiß vor unserer schwarzen Wand im Wohnzimmer aussehen? Ich bin dann mal das Sparschwein plündern… 😉

Was sind eure Lieblingsleuchten?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Lisa 30. Mai 2017 at 6:08 pm

    Deine Bilder sind der Beweis, warum es sich lohnt nicht an der Beleuchtung zu sparen. Wirklich ein Traumzuhause hast du, mir gefällt jede Ecke, jede Lampe, alles!

  • Reply fuxxx82 30. Mai 2017 at 6:10 pm

    Da sind echt tolle Modelle dabei… eine Lampe schöner als die andere. Wenn die bloß nicht soooo teuer wären ! :-/

  • Reply Nina 30. Mai 2017 at 6:29 pm

    Super schöner Post Svenja, deine Liebe zu Lampen kann man seeeehr eindeutig sehen. Finde selbst auch die Ay Illuminate schön, habe aber leider nur normal hohe Decken. Meine schönste Lampe oder Lieblingslampe ist meine Schreibtischlampe von Muuto, die Leaf <3
    LG Nina

  • Reply Frida 30. Mai 2017 at 6:34 pm

    Wirklich eine tolle Wohnung mit wunderschönen Leuchten!
    Ich finde die AJ von Louis Poulsen sowas von toll! Bisher sagt mein Verstand noch nein dazu, aber es wäre eine lohnende Investition- da ich ebenfalls in einer tollen Altbauwohnung mit hohen Decken lebe- die leider keine Anschlüsse an der Decke hat in zwei der Zimmer 🙁

  • Reply Hannah 30. Mai 2017 at 7:12 pm

    Hey Svenja,
    muss das wirklich mal loswerden: Dein Geschmack ist der HAMMER! So viele schöne Lampen auf einem Haufen, echt bewundernswert und stilsicher. Mir gefällt jede davon, aber schönes Design hat seinen Preis …
    Liebe Grüße
    Hannah

  • Reply manuela 30. Mai 2017 at 11:58 pm

    Hallo Svenja, einfach Klasse dein Lampengeschmack. Die Vertico steht ganz oben auf meiner Wunschliste gefolgt von grasshoppa. ich liebe deinen Blog!!!
    LG Manuela

  • Leave a Reply

    Scroll Up