Browsing Category

TRAVEL

PERSONAL TRAVEL

REISEMÜDE? WARUM WIR UNSEREN AUSTRALIENURLAUB FRÜHER BEENDET HABEN.

27. Februar 2018
Reisemüdigkeit

 

Seit gestern bin ich wieder zurück in Wien, eine Woche früher als eigentlich geplant, denn wir haben unseren Australienurlaub spontan verkürzt. Nicht etwa wegen eines schlimmen Zwischenfalls, sondern weil wir einfach keine Lust mehr aufs Reisen hatten.

Ja, ihr habt richtig gelesen.

Ich habe hin und her überlegt, ob ich diesen Beitrag überhaupt veröffentlichen soll. Und mir schließlich gedacht, wieso eigentlich nicht?

Ich teile hier auf dem Blog schließlich die meisten unserer Reisen mit euch und daher denke ich, dass auch ein solches Thema hier Platz finden kann.

 

Nach unserem Stopp in Byron Bay war bei meinem Freund und mir plötzlich die Luft raus und wir hatten keine Lust mehr auf Abenteuer und Neues. Kennt ihr das Gefühl?

Ich kannte es bisher überhaupt nicht und war regelrecht geschockt, was da auf einmal in meinen Gedanken abging.

Reisen ist doch mit das Beste überhaupt und ich ziehe sonst immer jede Menge Energie und viele neue Ideen aus unseren Trips.

 

Das war dieses Mal anders.

Plötzlich war ich von all den neuen Eindrücken so gesättigt, dass ich zu müde war, um Neues in mir aufzunehmen. Ich hatte weder Lust auf Sightseeing noch auf Arbeiten und auch nicht aufs Nichtstun. Das wollte ich mir erst nicht eingestehen, vielleicht weil ich es bisher einfach so nicht kannte.

Ich und Reisemüde? Niemals!

Doch die Lustlosigkeit blieb, egal wie sehr ich mich dagegen wehrte. Das Gefühl ist absolut verrückt und auch schwer zu ertragen, denn es zerreißt einen innerlich.

 

Schon am letzten Tag in Byron Bay merkte ich, dass sich eine komische Unlust auf die weitere Zeit in mir breit machte. Dabei hatte ich mich im Vorhinein auf die nächsten Stopps wie Fraser Island, das Great Barrier Reef und die Whitsundays besonders gefreut.

Absolute Traumziele, die meisten Freunde sitzen in Europa in der Eiseskälte und doch war ich lustlos. Der innere Zwiespalt macht einen in einer solchen Situation irre, denn man möchte natürlich niemandem erzählen, wie man sich gerade fühlt.

Irgendwie war mir das vor mir selbst peinlich und ich wollte es mir nicht eingestehen, denn wir sprechen hier sicherlich von einem Luxusproblem.

Trotzdem gehört sowas wohl zum ständigen Reisen dazu, wie ich nun lernen musste und ist daher eine Erfahrung, die ich mit euch teilen will.

 

Erst habe ich, wie bei allen Reisen, die vielen neuen Eindrücke in Australien regelrecht aufgesaugt und war überglücklich, dieses Land bereisen zu dürfen. Melbourne, Sydney, Bondi Beach, das Wolgan Valley in den Blue Mountains und Byron Bay haben mich fasziniert und viele schöne Erinnerungen geschaffen. Bis zu diesem Punkt war die Reise wie jede andere, einfach toll.

Letztes Jahr waren mein Freund und ich insgesamt 5 Monate unterwegs! Es war eines der schönsten Jahre meines Lebens und wenn ich mir die Bilder anschaue und mich in die Momente zurückversetze, kann ich das Glücksgefühl über all diese Reisen in mir spüren.

Schon im Vorhinein wusste ich, dass eine sechswöchige Australienreise sicherlich nicht nur schön und erholsam, sondern auch ein wenig anstrengend sein wird. Denn das viele Recherchieren und Planen vor und auch während der Reise und natürlich die ewig langen Distanzen zwischen den einzelnen Stopps können schlauchen.

Als wir nach Fraser Island gefahren sind habe ich dann auf der Fähre gemerkt, dass ich nicht mal Lust hatte, die Insel zu erkunden. Meinem Freund ging es genauso. Innerlich habe ich mich gefragt, was mit mir nicht stimmt?!

Fraser Island war für uns zwar eine kleine Herausforderung, da einiges schief lief und wir in einer grauenvollen Unterkunft gelandet sind (niemals im Kingfisher Bay Resort übernachten), trotzdem haben der unglaubliche 75 Mile Beach und Lake McKenzie das alles entschädigt!

Wir waren wirklich froh, die Insel besucht zu haben.

 

Doch kaum waren wir nach drei Tagen wieder runter von Fraser Island hatte ich auch so garkeinen Antrieb weiter nach Airlie zu fahren. Dort haben wir einen Ausflug zum Great Barrier Reef, einen Flug über die Whitsunday Islands und einen Ausflug zum Whitehaven Beach geplant. Natürlich wollte ich das alles sehen, aber allein der Gedanke dafür zwei weitere Tage durch Australien zu fahren, hat mir schlechte Laune gemacht.

Ich war einfach müde, habe ständig daran gedacht, was ich jetzt in der Zeit in Wien machen könnte. Auch auf bloßes Entspannen und am Strand liegen hatte ich keine Lust.

Letzten Endes sind dann aufgrund von Dauerregen und Gewitter in Airlie zwei der geplanten Ausflüge leider immer wieder abgesagt worden, sodass wir nur eine Tour zum Schnorcheln im Great Barrier Reef gemacht haben.

Als dann an einem weiteren verregneten Morgen unser Flug über die Whitsundays zum zweiten Mal abgesagt wurde, haben wir überlegt früher zurück zu fliegen. Nach ein bisschen Hadern haben wir dann doch relativ schnell unseren Flug umgebucht und zwei Tage später saßen wir in Melbourne im Flieger zurück nach Wien.

Hier haben uns -10 Grad und jede Menge Schnee erwartet und trotzdem bin ich happy, wieder hier zu sein.

 

Ich wäre froh, das Gefühl der Reisemüdigkeit hätte mich nicht getroffen. Doch scheinbar kann man auch ZU VIEL reisen, was ich nie für möglich gehalten habe.

Für die nächsten Monate haben wir deshalb keine weiteren Reisen geplant, zumindest keine privaten, was wiederum viel Zeit für den Blog und die Wohnung bedeutet. Alles hat also auch seine gute Seite.

Trotzdem hoffe ich, dass die Lust aufs Reisen schnell wieder zurück kommen wird.

 

Habt ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht? Ich freue mich auf eure Geschichten und eventuell Tipps, wie man damit besser umgehen kann!

 

TRAVEL

BYRON BAY – THE BOWER BYRON BAY

21. Februar 2018
Best Beaches in the world

Nach ein paar wunderschönen und sehr erholsamen Tagen im Wolgan Valley ging es weiter nach Byron Bay. Auf die kleine Küstenstadt habe ich mich besonders gefreut, da viele Freunde von uns schon dort waren und sehr geschwärmt haben. Auch auf unsere Unterkunft war ich gespannt, denn wir haben uns die Scheune im The Bower Byron Bay gebucht, was ich euch sehr empfehlen kann, weiter unten erzähle ich euch mehr.

Eine tolle Unterkunft ist für mich immer schon die halbe Miete, wie ihr wisst! Continue Reading

TRAVEL

BLUE MOUNTAINS – ONE&ONLY RESORT WOLGAN VALLEY

11. Februar 2018
One&Only Wolgan Valley Kangaroos

Nach ein paar schönen Tagen in Bondi Beach ging es für uns weg vom Strand und rein ins Landesinnere, nämlich in die Blue Mountains.

Wir haben erst während unserem Aufenthalt in Bondi nach einer Unterkunft in den Blue Mountains geschaut und ich hatte irgendwie keine besonderen Vorstellungen oder Lust nach etwas zu suchen. Mein Freund meinte, er habe sowieso schon etwas gutes gefunden und damit leicht untertrieben, denn letztendlich sind wir an einem wirklich t r a u m h a f t schönen Ort gelandet.

One&Only Resort Wolgan Valley

Continue Reading

TRAVEL

MELBOURNE TRAVEL DIARY

31. Januar 2018
12 Apostles Melbourne Travel Diary

Insgesamt 20 Tage verbringen wir in Melbourne, bevor es dann die Ostküste Australiens hochgeht. Noch vier Tage sind wir nun hier und schon am ersten Tag habe ich mich in das Lebensgefühl dieser Stadt verliebt.

Ehrlicherweise bin ich mit null Erwartungen nach Melbourne geflogen, viel mehr habe ich mich auf das gefreut, was uns die nächsten Wochen noch in Australien erwartet. Doch jetzt würde ich am liebsten noch ein bisschen länger hier bleiben.

Was mir an Melbourne so gut gefällt sind die besondere Architektur, hier mischt sich Alt und Neu auf eine sehr gelungene Art und Weise, und die vielen tollen Cafés. Continue Reading

TRAVEL

MY PERSONAL TRAVEL BUCKET LIST: Meine Wunschreiseziele für 2018

8. Januar 2018
Travel Bucket List 2018

 

Neues Jahr, neue Träume! Wie ihr wisst, lieben mein Freund und ich das Reisen und letztes Jahr haben wir viele schöne Orte gesehen. Das soll dieses Jahr nicht anders sein.

Alleine bei dem grauen und trostlosen Wetter momentan in Wien darüber nachzudenken wo es hingehen könnte und ein bisschen zu träumen, macht mir richtig gute Laune.

 

In meinem Kopf schwirren schon so einige Wunschreiseziele für 2018.

Das neue Jahr startet für uns auch gleich mit einer großen Reise – Mitte Januar geht es für uns nämlich ans andere Ende der Welt. Wir sind für sechs Wochen in Australien unterwegs und ich freue mich wie verrückt, dieses schöne Land endlich selbst sehen zu dürfen.

Die lange Anreise (24 Stunden – Hilfe!) hat mich bisher immer davon abgehalten, jetzt geht’s aber wirklich nach Down Under.

 

Bis auf eine weitere Reise im Sommer nach Amerika ist für das neue Jahr noch nichts fest geplant.

Da es mich auch bei anderen immer sehr interessiert, wo es in nächster Zeit hingehen wird oder soll, schreibe ich euch heute mal meine weiteren Wunschreiseziele für 2018 auf.

Alles auf der Liste werden wir ganz sicher nicht schaffen, aber das ein oder andere möchte ich auf jeden Fall in Angriff nehmen und vielleicht auch mit beruflichen Reisen verbinden.

 

 

MYKONOS

Unsere Santorin Reise zu meinem Geburtstag letztes Jahr hat mich regelrecht verzaubert. Die Tage auf der kleinen griechischen Insel hätten nicht schöner sein können. Daher würde ich auch

sehr gerne mal einen Abstecher auf die größere Schwesterinsel Mykonos machen. Auch hier gibt es einige ganz besonders schöne Boutiquehotels, die ich mir perfekt für ein paar Tage Entspannung vorstellen kann.

Continue Reading

TRAVEL

DESIGN VILLA AUF BALI: VILLA CLARISSE

13. November 2017

Endlich komme ich dazu, euch unser wunderschönes Haus auf Bali vorzustellen. In der Villa Clarisse haben wir die letzten drei Wochen unseres Bali-Trips zusammen mit meiner Schwester und drei Freunden verbracht.

Das Haus hat fünf Schlafzimmer und somit Platz für bis zu zehn Personen.

Bei der Wahl der Villa habe ich natürlich besonders auf die Einrichtung geachtet, denn wir wollten eine Unterkunft haben, in der wir uns wie Zuhause fühlen können.

Das hat hier bestens funktioniert und wir hätten das Haus am liebsten direkt behalten.

Auf den Fotos kommt die Villa Clarisse nicht annähernd so toll rüber, wie sie in echt ist, finde ich. Das Design ist sehr liebevoll und gut durchdacht und es fehlt einem an absolut nichts.

Ein besonderes Highlight des Hauses war für uns der fast 30 Meter lange Pool.

Ansonsten haben wir uns alle total in die stylische Einrichtung verliebt. Neben dem Pool ist vor allem das Master-Schlafzimmer eine echte Augenweide. Durch eine sechs (!) Meter hohe Tür gelangt man vom Wohnraum ins Master-Schlafzimmer, welches alleine schon über 60qm groß ist.

 

Today I’m finally showing you our beautiful house on Bali. We stayed at the Villa Clarisse for three weeks with my sister and three of our friends. The house has five bedrooms in total so that there is room for up to ten persons.

When I was looking for a house on Bali I was of course looking for something beautifully furnished, because we wanted to feel at home at the place. That totally happened here and we would have loved to just buy the house and stay forever.

I think the pictures don’t do the beauty of the Villa Clarisse justice. The design is well thought out and absolutely stunning, there is really nothing missing at this place.

A special highlight for us was the almost 30 meter long pool. Besides that we all fell in love with the interior design. The master bedroom is pure eye candy. It is separated from the living room with a six (!) meter high wooden door and is bigger than 60 square meter. 

Continue Reading

TRAVEL

MY BALI GUIDE: MY FAVORITES (CAFÉS, STUFF TO DO & SHOPPING)

22. Oktober 2017

Eins ist klar: Bali ist ein wahres Foodie-Paradies! In den sechs Wochen habe ich so viele köstliche Avocado Brote, Smoothie Bowls, Pancakes, Obstteller, Kokosnüsse und frischgepresste Juices gekostet wie nie zuvor und dabei auch noch so wenig dafür gezahlt wie nirgendwo sonst. Nicht nur das Essen kann sich übrigens sehen lassen. So wunderschön und kreativ wie die Speisen angerichtet, sind meist auch die Cafés eingerichtet. Gerade wenn man sich eher gesund und vielleicht sogar vegan ernähren möchte, kommt man hier voll auf seine Kosten.

Ich würde sogar behaupten, dass Bali die coolste Cafészene der Welt hat.

In meinem kleinen Guide zeige ich euch meine absoluten Favoriten, die ich ganz selbstlos seeeehr ausgiebig für euch getestet habe ;).

Ein bisschen Shopping und Unternehmungen habe ich euch auch noch dazu gepackt.

 

One thing is for sure: Bali is a true foodie paradise! I’ve never tasted so many delicious avo toasts, smoothie bowls, pancakes, fruit plates, coconuts and fresh pressed juices as in this six weeks on the island. And I also never paid that little for such great food. 

Not only the food is pure eye candy. The cafés are as beautiful and creative decorated as the food itself is arranged. Especially if you want to eat healthy and maybe even vegan bali is THE place to be!

I would even say that bali may have the greatest café scene in the world! 

In my little guide I will show you my absolute favorites. I tested everything very extensively, just for you of course ;).

I also put some of my shopping and stuff to do tips for you into this guide. 

Continue Reading

TRAVEL

DAYTRIP TO NUSA PENIDA

13. Oktober 2017

Nicht nur Bali hat viel zu bieten, auch die umliegenden Inseln werden immer beliebter. Die Gilis zu besuchen, gehört schon fast zum Standard Programm bei einer Bali Reise. Da mir aber einige Freunde gesagt haben, die Gilis hätten ihren ursprünglichen Charme leider schon verloren und wären total überlaufen, haben wir uns gegen einen Ausflug dorthin entschieden.

Noch sehr unberührt und einfach traumhaft schön ist Nusa Penida.

Wir haben die Insel, die südöstlich von Bali liegt, einen Tag lang besucht und wären am liebsten noch länger geblieben. Continue Reading

TRAVEL

BALI: ALILA VILLAS ULUWATU

8. Oktober 2017

Wenn ich nur eine einzige Gegend auf Bali besuchen könnte, wäre es definitiv die Bukit-Halbinsel im Süden. Bingin und Uluwatu sind für mich die schönsten Ecken auf ganz Bali. Daher haben wir unsere Reise auch in Bingin gestartet (könnt ihr hier und hier nochmal nachlesen) und dann in Uluwatu fortgesetzt…

If I could only visit one area of bali it would be definitely the bukit peninsula in the south. In my opinion Bingin and Uluwatu are the most beautiful spots on the whole island! That’s why we started our journey in Bingin (you can read about it here and here) and continued it in Uluwatu… Continue Reading

Scroll Up