Browsing Category

CHRISTMAS

CHRISTMAS INSTALIEBLINGE

INSTALIEBLING: 10 FRAGEN AN LOUISE VON MORTILMERNEE // INSTA-FAVORITE: 10 QUESTIONS TO LOUISE FROM MORTILMERNEE

1. Dezember 2019

Willkommen in der zauberhaften Welt von Louise, die mit ihren beiden Töchtern Merle und Need und ihrem Mann in Dänemark lebt. Auf der Halbinsel Jylland (Jütland) haben die vier ihr 112qm großes Zuhause gefunden und Louise lässt uns auf ihrem Instagramaccount @mortilmernee an ihrem Leben teilhaben. Ihr Instagramname MOR TIL MERNEE steht übrigens für Mama von Mer(le) und Nee(d), was für eine schöne Bedeutung!

Für mich sind Louises Bilder der Inbegriff des gemütlichen, leichten, entspannten und naturverbundenen Lebens, wie man es sich in Dänemark vorstellt. Natürlich ist mir klar, dass das vermutlich nur Klischees sind. Egal, Louises Bilder führen einen trotzdem in eine kleine Traumwelt und da habe ich nichts dagegen! Und weil das ganze nicht nur mich so anspricht, kann Louise als Influencerin arbeiten und verdient ihr Geld durch das Schaffen von kreativem Content. Sie sagt über sich, dass sie zu impulsiven Entscheidungen neigt und ihr Zuhause sich im ständigen Wandel befindet. Das kann man auch an den Bildern gleich ganz gut sehen, die alle nur aus einem einzigen Jahr stammen. Da stellt wohl jemand sehr gerne um ;).

Welcome to the magical world of Louise, who is living with her two daughters Merle and Need and her husband in Denmark. The family found their 112 qm home on the peninsula of Jylland and I’m glad Louise takes us along their life on her instagram account @mortilmernee. By the way her instagram name MOR TIL MERNEE means Mum of Mer(le) and Nee(d). How cute!

To me her pictures are the epitome of a cozy, relaxed, easy going and close to nature life that I imagine a lot of people are living in Denmark. Of course I’m aware that it’s probably only a cliché. Whatever, Louises pictures take us into a little dreamworld and I love to follow her there. And because I’m not the only one loving those pictures Louise is able to make a living as an influencer producing creative content. She says about herself that she tends to impulsive decisions and that her ever-changing home is her trademark. This is also easy to see in the pictures here, they are all taken within only one year. I guess someone really likes to redecorate ;).

1 Wie hast du dein Haus gefunden?

Wir haben zwei Jahre lang gesucht, bevor dieses Haus plötzlich aufgetaucht ist. Lustigerweise ist der Vorbesitzer heute einer unserer besten Freunde.

1 How did you find your house?

We were looking for two years before one day this one suddenly appeared. The former owner is actually one of our closest friends today.

2 Was magst du an deinem Zuhause besonders?

Die alten Böden und generell die Zeit aus der unser Haus stammt. Häuser aus dieser Zeit kommen mit so viel Geschichte… und bringen natürlich aber auch jede Menge Arbeit mit sich ;).

2 What do you especially like about your home?

The old floors and the time it was build. Houses from this time come with so much history… and off course they also mean a lot of work ;).

3 Was ist dir beim Einrichten besonders wichtig?

Das etwas mir tief im Herzen gefällt, wenn es das nicht tut, ist es auch sehr schnell wieder weg.

3 What is important to you when it comes to furnishing and decorating your home?

That it is something that speaks to my heart, if it does not, it will very quickly be gone.

4 Wie dekorierst du euer Zuhause zu Weihnachten?

Ich habe viele alte Sachen, die ich sehr gerne mit neuen Dingen kombiniere. Ich kaufe jedes Jahr etwas Neues und dann mische ich einfach immer etwas Altes und etwas Neues.

 4 How do you decorate your house for christmas?

I have lots of old things that I like to combine with new stuff. I always buy something new every year and I just mix something old and something new.

5 Hast du Weihnachtstraditionen die du besonders magst?

Ja, wir stellen immer unseren Weihnachtsbaum am ersten Dezember auf, wir lieben diesen Tag :-)!

5 Do you have any christmas traditions that you especially love?

Yes, we always put up our christmas tree on the first of december, we love that day :-)!

6 Was ist dein liebstes Möbelstück im Haus und was steht noch auf deinem Wunschzettel?

Da gibt es viele, aber sicherlich dazu gehören unseren Wegner Wishbone Chairs, die wir von meinen Großeltern geerbt haben. Auf meiner Wunschliste steht momentan eine Leuchte von Memphis Milano.

6 What’s your favorite piece of furniture in your house and what’s on your wish list?

I have many, but for sure it must be our Wegner Y-chairs, that we inherited from my grandparents. On my wishlist I have a lamp by Memphis Milano right now.

7 Eine Anschaffung, die sich besonders gelohnt hat?

Das müssten meine Stühle sein und auch die grüne Leuchte von Muller van Severen für Valerie Objects.

7 A purchase that was totally worth it?

It must be my chairs and also the green lamp from Muller van Severen made for Valerie Objects!

8 Gibt es Dinge, die du gerne verändern würdest?

Alles, immer… Ich fände es schön, wenn wir etwas mehr Platz hätten. Im Sommer, wenn die Türen immer offen stehen, fühlt sich alles ein bisschen geräumiger an.

8 Are there things you would like to change?

Everything always…. I would love for us to have a little more space. In summertime, when doors are open, everything just feels a bit more spacious.

9 Dein bester Einrichtungstipp?

Folge immer deinem Herzen!

9 Your best interior tip?

Always follow your heart!

10 Ein Instagram-Account, dem wir deiner Meinung nach unbedingt folgen sollten?

Momentan fällt mir kein spezieller ein :-).

10 An instagram account we should all follow?

I don’t have any specific at the moment :-).

CHRISTMAS ODDS & ENDS

Odds & Ends – Christmas Edition

24. November 2019

[werbung]

Tatsächlich ist in genau einem Monat schon Weihnachten und langsam aber sicher komme ich auch ein bisschen in Weihnachtsstimmung. Ich liebe es, mir schöne Ideen rauszusuchen, das ein oder andere Neue umzusetzen und vieles auch einfach wieder so zu machen, wie schon viele Jahre davor auch. Ich glaube es gab noch nie so unendlich viel Inspiration wie heute. In einem guten Moment auf Pinterest geklickt findest du dich zwei Stunden später tief in einer DIY-Anleitung japanischer Weihnachtssterne oder so. Ich liebe diese Menge an Ideen und finde auch beeindruckend, wie schön einige Läden, besonders in Holland, weihnachtlich dekorieren. Inspiration pur! Allerdings sollte man auch genau das daraus ziehen, nämlich schöne Ideen, und keinen Druck, alles auch nachmachen zu müssen.

Bei Instagram ist Weihnachten in den letzten Jahren zu einer Art Wettbewerb ausgeartet. Teilweise sehe ich schon Anfang November komplett geschmückte Häuser und am 1. Dezember steht der Christbaum. Ich möchte euch meinen Baumschmuck natürlich auch nicht erst am 24. Dezember zeigen, denn dann kann niemand mehr diese Inspiration für sich selbst nutzen. Trotzdem sollte alles doch irgendwie im Rahmen bleiben, oder? Ganz schrecklich finde ich auch die Entwicklung der ‚Adventskalender‘ auf Instagram. Viele Blogger oder Influencer haben jeden Tag bis Weihnachten ein ‚Türchen‘ für euch mit Giveaways, Rabattcodes etc. Vor einigen Jahren, als das nur eine handvoll Blogger gemacht haben, fand ich es selbst noch interessant. Inzwischen fühle ich mich überflutet und klicke einfach weiter. Werbung, werbung, werbung: es nervt! Mit ein bisschen Runterkommen im Dezember hat das wenig zu tun. Weihnachten ist purer Stress, wenn man es zulässt, denn es ist einfach alles zu viel geworden. Wir werden neben den Adventskalendern auf Instagram ja auch mit hunderten Gift Guides vollgespamt. Selbst für den Großonkel deines Dackels gibt es inzwischen Geschenketipps, wenn sich damit Geld verdienen lässt.

Dabei habe ich nichts gegen einen guten Tipp und auch nichts gegen einen netten Rabattcode, auch ich habe darüber schon oft Dinge bestellt. Aber bitte nicht fünfhundert an einem Tag von morgens bis abends in Dauerschleife. Ich weiß, bei wem ich schauen kann, wenn ich wirklich mal eine schöne Idee suche und ich weiß, wen ich in der Weihnachtszeit vielleicht lieber ein bisschen meide. All das ist natürlich auch Typsache, jeder tickt anders. Vielleicht gibt es ja auch Menschen, die all die Rabatte kaum abwarten können?

So oder so habe ich euch heute meine Odds & Ends in einer Art Weihnachtsedition zusammen geschrieben. Das sind meine persönlichen Tipps, Dinge, die mich inspirieren und die in meiner Weihnachtszeit so auch stattfinden. Vielleicht gefällt euch ja was davon und ihr lasst es auch Teil von eurer Vorweihnachtszeit werden. Ich hoffe, dass ich im Dezember die Zeit finde, wie jedes Jahr auch wieder eigene Kränze zu wickeln und ein paar selbstgemachte Dekoideen bei uns in Wien umzusetzen. Durch unseren Hausbau ist das dieses Jahr ein bisschen komplizierter, aber ich nehme es so, wie es kommt.

Und jetzt viel Spaß mit meinen Odds & Ends!

1) Natürlich darf bei einer Christmas Edition von meinen Odds & Ends mein geliebtes Kerzenbrett nicht fehlen. Wie auch schon die letzten Jahre, kann ich auch dieses Jahr wieder ein paar unserer handgemachten Kerzenbretter an euch verschicken. Das Kerzenbrett ist für mich ein fester Teil der Winterzeit geworden und ich freue mich, dass es auch bei vielen meiner Freunde und natürlich meiner Familie zuhause leuchtet. Diesmal haben wir sogar einen richtigen Shop für euch gebaut, sodass ihr viel bequemer bestellen könnt, als letztes Jahr.

2) Definitiv ein großes Guilty Pleasure von mir sind Pyjamas mit Weihnachtsmotiven oder in Weihnachtsfarben. Für mich steigert das die Vorfreude auf Weihnachten enorm und langsam beginnt wieder die Zeit, in der ich sie rauskrame. Jedes Jahr kommen auch ein, zwei neue Pyjamas dazu. Gerade bestellt habe ich mir dieses wunderschöne Modell aus klassischem Karomuster mit Samtborten und einen süßen Pyjama mit Zuckerstangen.

3) Der beste Adventskalender, den ich persönlich je hatte (mal die selbstgemachten von meiner Mama ausgeschlossen, natürlich) hat mir letztes Jahr mein Freund geschenkt. Ich LIEBE gute Düfte und habe mich wie ein kleines Kind gefreut. Und so soll es ja auch sein, oder? Ich hoffe ja schon ein bisschen, ein ganz kleines bisschen, dass ich dieses Jahr wieder in den Genuss komme. Dieser Adventskalender ist wirklich ein einziger Traum und sind wir ehrlich, auch purer Luxus. Den kann man sich nach einem (fast) vollbrachten Jahr aber auch mal gönnen, finde ich. Dieses Jahr wurde der Adventskalender in Zusammenarbeit mit dem deutschen Illustrator Olaf Hajek gestaltet und hat statt 24 Türchen gleich 25 Überraschungen parat. Wer nicht gleich den ganzen Kalender sich selbst oder anderen schenken will, kann auch mit einer Kerze anfangen und ich würde Feu de Bois wärmstens empfehlen, sie riecht fantastisch!

4) Der derzeit größte DIY-Weihnachtstrend aus Schweden: die wunderschöne Schneeblume! Wer keine Ambitionen zum Selbermachen hat, kann sie auch hier bestellen.

5) Ist das nicht einfach nur wunderwunderschön? Ich liebe ihre Stylings!

6) Eine super Geschenkidee, die übrigens auch ausdrücklich auf meiner eigenen Wunschliste steht, ist dieses coole Polaroid Lab.

7) Unser Baumschmuck wird jedes Jahr ein bisschen erweitert. Irgendwann schmücken wir dann vielleicht mal einen ganz großen Baum damit, momentan reicht mir die Variante in klein und süß noch immer. Diese Christbaumkugeln bzw. diese hier sollen sich dieses Jahr zu unseren Messingornamenten dazugesellen. Auch auf diese Traumkugeln werfe ich jedes Jahr wieder einen Blick und irgendwann werde ich anfangen, sie zu sammeln. Ich glaube dieses Jahr wäre ein guter Moment, um endlich damit anzufangen!

8) Ihr wisst, dass ich Prints liebe. Und hier findet ihr ganz schlichte, schöne und weihnachtliche Prints, die man sich umkompliziert selbst ausdrucken kann. Mein Favoriten: ‚Noël‘ und ‚Falala‘.

9) Diese Köstlichkeit will ich schon seit Jahren mal backen (nämlich so lange, wie das Rezept schon online ist) und vielleicht finde ich bald die Zeit und Muse dazu!

10) Was mir jedes Weihnachten sehr viel Spaß macht, ist Geschenke zu verpacken. Das hat für mich fast etwas meditatives. Sieben Ideen, ich besonders schön finde: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7.

11) Zum Schluss noch ein Instagram-Account, dem ich sehr gerne folge! Stellt euch vor, hier Weihnachten zu verbringen… im schönen Österreich ;). Wieso lebt meine Familie eigentlich in Deutschland?!

CHRISTMAS

FROHE WEIHNACHTEN & BIS NÄCHSTES JAHR!

22. Dezember 2018
Olivenkranz

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber in meinem Leben fliegt die Zeit gerade nur so.

2018 ist so gut wie Geschichte, in zwei Tagen ist Weihnachten und eine Woche später starten wir schon wieder ins neue Jahr. Während ihr das lest, sind mein Freund und ich schon auf dem Weg in den Schnee. Wir werden Weihnachten dieses Jahr nämlich in Leogang verbringen, wo wir mit dem Papa meines Freundes, dessen Freundin und ihren Kindern (die so alt sind wie wir ;)) Ski fahren werden. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Ich war das erste und einzige mal in meinem Leben übrigens vor etwa 14 Jahren mit der Schule in der Skifreizeit. Höchste Zeit, sich das ganze mal wieder anzusehen. In eine schöne Ski-Ausrüstung habe ich aber so oder so schonmal investiert, ich hoffe also, dass ich auf den Geschmack kommen werde.

Nach dem Skiurlaub freue ich mich dann auf ein bisschen Zeit in Deutschland bei meiner Familie. Ich muss dringend mal ein paar Tage nichts tun, denn das Jahr steckt mir nun irgendwie doch in den Knochen. Die letzten Wochen waren ziemlich schön und auch ziemlich anstrengend.

Die Tage ‚zwischen den Tagen‘ habe ich für eine Pause echt nötig, wie ihr vermutlich auch.

So richtig konnte ich 2018 bisher noch nicht Revue passieren lassen, ich habe in den letzten 12 Monaten wieder sehr viel erlebt. Trotz all der tollen Reisen und hauptsächlich schönen Zeiten, an die ich mich natürlich gerne erinnere, hatte das Jahr auf jeden Fall auch seine anstrengenden und traurigen Momente.

Oft ging es Schlag auf Schlag, wie eigentlich immer bei uns, und das muss man irgendwann verdauen. Idealerweise jetzt, denn 2019 lässt ja auch nicht mehr lange auf sich warten.

Ich wünsche euch hiermit ein wunderschönes und möglichst entspanntes Weihnachtsfest mit euren Familien und Freunden (und natürlich auch ein paar tolle Geschenke ;))! Ich hoffe, ihr könnt die nächsten Tage so richtig genießen!

Ein ganz großes Dankeschön noch an dieser Stelle, dass ihr hier so fleißig mitlest. Ich liebe es nach wie vor, diesen Blog für euch zu schreiben.

<3

Wir lesen uns dann im nächsten Jahr wieder!

Skandinavische Weihnachtsdeko Traumzuhause Diptyque Adventskalender Weihnachtsbaumschmuck Weiß, Messing, PapieranhängerCozy Gift Guide Gift Wrapping IdeasSterne aus Tannenzweigen DIYKerzenbrett TraumzuhauseFir Wreaths Mini DIYFir Wreaths Mini DIYWeihnachtsdeko Altbau Sterne aus Tannenzweigen DIY Weihnachtsbaum Skandinavisch

CHRISTMAS

Oh Tannenbaum

16. Dezember 2018
Weihnachtsdeko Skandinavisch Traumzuhause

Einen schönen dritten Advent wünsche ich euch! In Wien ist es passenderweise seit gestern am schneien und man kann gar nicht anders, als in Weihnachtsstimmung zu verfallen. Die Stadt sieht unter einer leichten Puderzuckerschicht noch schöner aus als sonst.

Da einige von euch unseren diesjährigen Weihnachtsbaum auch mal von nahem sehen wollten, habe ich hier noch ein paar Fotos für euch.

Weihnachtsbaumschmuck Weiß, Messing, Papieranhänger

Den Baumschmuck aus Messing habe ich schon letztes Jahr gekauft. Die Anhänger sind von Ferm Living (hier) genau wie auch der Stern an der Spitze (hier). Kreise und Sechsecke sind diese Saison leider schon ausverkauft.

Neu dazu gekommen sind dieses Jahr die schönen Anhänger aus Papier. Die größeren, grauen findet ihr hier. Die weißen und schwarzen Papier-Anhänger hier.

Weihnachtsbaum SkandinavischPapieranhänger WeihnachtsbaumWeihnachtsbaum Skandinavisch

 

 

*dieser Beitrag enthält Affiliate Links und unbezahlte Werbung.

CHRISTMAS

Cozy Gift Guide

13. Dezember 2018
Cozy Gift Guide Gift Wrapping Ideas

Wir sind umgeben umzingelt von unzähligen Gift Guides und ich habe das Gefühl, es werden jedes Jahr mehr. Erst wollte ich deshalb gar keinen schreiben. Allerdings freue ich mich über die Geschenke-Tipps bestimmter Leute auch immer sehr und daher gibt es nun eine Art ‚Mini-Gift-Guide‘ von mir für euch.

Fünf Dinge, die ich alle selbst besitze, liebe und euch daher gerne empfehle. Meine Auswahl steht unter dem Motto ‚cozy‘, denn wer macht es sich nicht gerne gemütlich in den kalten Monaten, von denen nun ja noch einige folgen werden.

Los geht’s:

 

An erster Stelle möchte ich euch die gemütlichsten Hausschuhe ever ans Herz legen. Sie sind bequemer, weicher und viel günstiger als die Hausschuhe von UGG, ich habe es getestet. Seit zwei Jahren laufe ich den ganzen Winter und so lange es noch geht barfuß im Frühling darin rum. Alle, die uns besuchen, wollen mir immer diese Pantoffeln klauen. Geschenke-Tipp Nr. 1 also, egal ob für Mama, Schwester, Freundin, Cousine oder Oma. Die werden echt alle lieben!

 

Gerade zwischen den Tagen geht es bei uns immer sehr gemütlich zu und wir lieben es Brettspiele zu spielen, ihr bestimmt auch? Meine Mama hat meinem Freund letztes Jahr das schönste Backgammon geschenkt. Davon hat man natürlich das ganze Jahr über was und das ewig, daher finde ich es eine richtig tolle Geschenk-Idee. Am besten dann direkt mit dem Beschenkten eine Runde spielen ;)!

 

Jo Malone Mimosa & Cardamon – natürlich kann es hier bei mir keine Geschenke-Empfehlungen geben ohne eine gute Duftkerze. Ich liebe die Dinger und freue mich selbst immer wahnsinnig, wenn ich eine geschenkt bekomme. Gerade beim Thema ‚cozy‘ führt also kein Weg daran vorbei. Mimosa & Cardamon ist meiner Meinung nach eine der besten Winterkerzen und ein Duft, den viele mögen. Ich denke eine edle Duftkerze ist auf jeden Fall ein kleines Stück Luxus, den man gerne unter seinem Bäumchen findet!

 

Wer nicht ganz so viel ausgeben möchte, aber trotzdem ein bisschen Luxus schenken will, dem kam ich die beste Handcreme überhaupt empfehlen. Ich benutze sie seit ich 15 oder 16 bin und es ist meine unangefochtene Nummer 1. Super schöne Verpackung, guter Preis, zieht schneller ein als jede andere und riecht fantastisch. Ich verschenke diese Handcreme eigentlich dauernd, da so gut wie alle meine Freundinnen sie inzwischen auch benutzen. Im Winter darf’s gerne die reichhaltigere Variante sein.

 

Last but not least: Mein super kuscheliger Schal, den ich fast täglich trage. Es gibt ihn in vielen schönen Farben. Ich trage gerne Beige und würde mich selbst auch noch über Light Blue freuen ( nur falls hier jemand mitliest 😉 …). Definitiv ein schönes Geschenk, mit dem man fast jedem in seinem Leben eine Freude machen kann.

 

 

 

*dieser Beitrag enthält Affiliate Links und unbezahlte Werbung.

 

CHRISTMAS

Simple Christmas Decoration – Mini-Kränze aus Tanne

11. Dezember 2018
Fir Wreaths Mini DIY

Leider liege ich seit Sonntag hauptsächlich auf dem Sofa, zumindest in der Theorie. Ich bin am kränkeln und sollte mich ausruhen, aber ich kann schlecht nichts tun, wenn mein Kopf voller Ideen ist. Und gerade wenn ich ein bisschen Ruhe habe, fallen mir umso mehr schöne Sachen ein. Wer kennt’s?

Ich habe mein bisschen an Energie also ’sinnvoll‘ genutzt und kleine Mini-Kränze aus Tanne gebunden. Geht ganz einfach, ist sehr entspannend und bedarf eigentlich nicht mal einer richtigen Anleitung.

Man verbindet einfach 3-4 Tannenstücke mit dunkelgrünem Draht. Dass die Kränzchen nicht komplett rund sind und einfach unperfekt gefällt mir besonders gut.

Ich bin generell niemand, der stundenlang einen Kranz bis zur Perfektion binden könnte. Wenn ich einen ‚perfekten‘ Kranz möchte, dann lasse ich mir diesen gerne beim Floristen meines Vertrauens machen.

Wie auch die letzten Jahre habe ich mal wieder festgestellt, dass man für schöne Weihnachtsdeko eigentlich nichts außer Tannenzweigen und Kerzen braucht. Alleine daraus kann man so viele schöne Dinge machen, dass der Rest überflüssig wird.

Wer weiß, wieviele dieser charmanten Tannenkränze ich die nächsten Tage noch machen werde… Fenster haben wir ja genug ;).

Fir Wreaths Mini DIY Mini Kränze aus Tanne

CHRISTMAS

FROHE WEIHACHTEN – MERRY CHRISTMAS

24. Dezember 2017
Flaschen mit Tannenzweigen und Eukalyptus

 

Ihr Lieben,

ich wünsche euch von Herzen fröhliche Weihnachten und entspannte Tage mit euren Familien und Freunden!

Nach einem aufregenden Jahr wird es hier die nächsten Tage etwas ruhiger sein.

Danke für eure zahlreichen Besuche hier auf ‚traumzuhause‘ und auch bei Instagram dieses Jahr. Continue Reading

CHRISTMAS

SCANDINAVIAN CHRISTMAS TABLE SETTING: Meine schlichte, skandinavische Weihnachtstafel

9. Dezember 2017
Scandinavian Christmas Table Setting Cooee Candleholder Weihnachtstisch Traumzuhause

Natürlich, simpel und doch festlich: So sieht meine schlichte, skandinavische Weihnachtstafel dieses Jahr aus.

Die ‚Farbpalette‘ besteht aus Weiß, zartem Grau, sattem Grün und Akzenten in Messing und fügt sich damit in das restliche Bild meiner Wohnung ein.

Auf Kitsch stehe ich nicht besonders und das ändert sich auch zu Weihnachten nicht. Was ich allerdings zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass liebe ist frisches Grün.

Daher habe ich (okay, okay, es war mein Freund) dieses Jahr einen großen Tannenzweig über den Esstisch gehängt und diesen mit dem beliebten Papierstern von House Doctor geschmückt.

Der Stern ist, wie jedes Jahr, natürlich schon wieder längst ausverkauft, aber dieser hier sieht fast genauso aus.

Mir persönlich gefällt der Tannenzweig über dem Tisch wahnsinnig gut, ich finde er schafft Gemütlichkeit und sorgt für weihnachtliche Stimmung.

Continue Reading

CHRISTMAS VIENNA

DÄNISCHES WOHNGLÜCK: Søstrene Grene hat seinen ersten Laden in Österreich geöffnet…

3. Dezember 2017
Søstrene Grene Traumzuhause

… und zwar genauer gesagt in Vösendorf bei Wien. Endlich! Denn ‚Søstrene Grene‘ habe ich (und ihr vermutlich auch) in letzter Zeit immer öfter gehört. Immerhin gibt es in Deutschland auch schon einige Läden, bspw. in Hamburg, Berlin, Köln, Bonn oder auch in München.

Jetzt können sich auch die Wiener endlich am wunderschönen und sehr erschwinglichen Sortiment der gehypten dänischen Interiorkette erfreuen.

Seit Freitag hat nämlich der erste Laden im SCS (Shopping Center Süd) in Vösendorf offiziell geöffnet und ich durfte mit einigen anderen schon mal vorab einen Blick in den Store werfen.

Einige der schönen Dinge, die ich mit nach Hause genommen habe, zeige ich euch heute hier.

Continue Reading

Scroll Up